Login
Profile der Autoren
x-hoch-n gefällt mir

Newsletter

RSS


Suche

Impressum

Artikelansicht

« zurück zur Profilseite von egon
« zurück zum Artikelhaufen
erstellt am 26.03.2009
Kategorie Allgemein

Hier muss ich nicht sein, hier möcht ich nichtmal fehlen

ich glaube wen immer ich sehe müsste glücklich sein
Wir mögen das Land, wir akkupunktieren den Boden
Wir massieren die Straßen, wir cremen die Häuser
Wir wischen die Städte, wir kühlen die Motoren
Wir mögen das Land, wir akkupunktieren den Boden
Mit großen Stahlstangen
Wir salben den Beton, wir verbinden die Drähte
Wir trösten die Maschinen, wir besprechen die Membranen
Der Infrastruktur legen wir die Hände auf
Mit großen Händen

wenn ich einen minnesänger heiraten möchte, dann den peter. mitten im licht.
es gibt wohl kaum so einen großartigen poeten, der mit minimal-musik so viel gefühle und windige gedanken heraufbeschwören kann...
Soziales Dings
1 Kommentar
Schreibe einen Kommentar
31.03.2009, 18:17
Kommentar von xn
warum faengt der text so ungewoehnlich an ???? ;-) ach der peter. so schoen.
Die aktivsten Autoren:
infrarouge
egon
ich bins
Jule
lydi
lydi
WHO WE ARE
Rike
Homo faber
xn
Weitere Autoren:
babs @ x-hoch-n
babs
ich bins
Driz
spallanzani
elli
ich bins
iZac
ich bins
jane
ich bins
kb
liebe!
soe
drum singet ihr
supf
ich bins
sus
ich bins
talu
Gerade ist keiner online.
Hmpf, heute war noch niemand eingeloggt!