Login
Profile der Autoren
x-hoch-n gefällt mir

Newsletter

RSS


Suche

Impressum

Artikelansicht

« zurück zur Profilseite von egon
« zurück zum Artikelhaufen
erstellt am 04.04.2009
Kategorie Allgemein

Seht die Vögel unterm Himmel

warum sorgen wir uns um die sorgen von morgen?
warum bedecken wir die fehler der vergangenheit mit unserer eigenen scham?
warum hocken wir vor unseren monitoren und hoffen auf eine bessere welt?
warum gehören wir wohl zur schwierigsten tierart, die dieser planet je gesehen hat?
warum ist es so schwierig von wohlstand abstand zu nehmen?
warum ergötzen wir uns am leid unserer nachbarn und geißeln unsere vergängliche hülle mit missachtung und geringschätzung?
warum bleiben wir nicht einfach da, wo man uns abholt?
warum übergehen wir das offensichtliche und tendeln ins surreale?
warum eigentlich ist jede frage ein lexikon neuer fragen?

Danke für Antworten.
Soziales Dings
1 Kommentar
Schreibe einen Kommentar
05.04.2009, 17:14
Kommentar von xn
nun gut dann mach ich mal den anfang. obwohl ich zu jeder frage natürlich DIE entgültige antwort habe, werde ich nur zu einigen stellung nehmen.

belehrung: "an"

warum bedecken wir die fehler der vergangenheit mit unserer eigenen scham?
weil wir zu wenig über uns selber nachdenken. wir kommunizieren zwar die ganze zeit und versuchen zu beschreiben was wir sind, mit unseren fehlern beschäftigen wir uns aber eher seltener. vielleicht weil wir das edle in uns sehen wollen. jeder will doch zumindestens vor sich recht behalten. das gehört zum eigenen selbstbild dazu. eigene fehler nicht eingestehen bedeutet auch sich vorzugaukeln konsistente (für sich schlüssige) entscheidungen getroffen zu haben. scham ist sind sowas wie der erste schritt zur aufarbeitung eigener fehler / "schwächen". bei den meisten bleibt es beim ersten schritt.

warum hocken wir vor unseren monitoren und hoffen auf eine bessere welt?
weil vor unseren monitoren die "bessere welt" ist. wir bestimmen ob uns nur schönes vor die nase kommt. keiner surft gern im elend der wirklichkeit.

warum gehören wir wohl zur schwierigsten tierart, die dieser planet je gesehen hat?
die frage überrascht mich von dir. siehst du die menschen als eine tierart? das finde ich ist eine sehr auf uns als menschen zentrierte fragestellung. wehr weiß ob das die grisslybären oder ameisen (warum fällt mir bei sowas immer ameisen ein) nicht anders sehen ;)

warum ist es so schwierig von wohlstand abstand zu nehmen?
weil wohlstand oft sehr angenehm ist. siehe frage mit dem monitor.

warum ergötzen wir uns am leid unserer nachbarn und geißeln unsere vergängliche hülle mit missachtung und geringschätzung?
schön formuliert aber ich versteh den zusammenhang nicht.

warum eigentlich ist jede frage ein lexikon neuer fragen?
weil die welt komplex ist. gott sei dank müssen wir uns bei unserem fragen sprachlich begrenzen (und sie müssen logisch sein). sonst hätten wir ne unendliche anzahl von fragen. schön auch, das einige fragen nicht weiter hinterfragbar sind und dann tautologien ohne weiteren sinn erzeugen. (oh. nagut ich hör hier mal auf)

belehrung: "aus"
Die aktivsten Autoren:
infrarouge
egon
ich bins
Jule
lydi
lydi
WHO WE ARE
Rike
Homo faber
xn
Weitere Autoren:
babs @ x-hoch-n
babs
ich bins
Driz
spallanzani
elli
ich bins
iZac
ich bins
jane
ich bins
kb
liebe!
soe
drum singet ihr
supf
ich bins
sus
ich bins
talu
Gerade ist keiner online.
Hmpf, heute war noch niemand eingeloggt!