Login
Profile der Autoren
x-hoch-n gefällt mir

Newsletter

RSS


Suche

Impressum

Profilseite von lydi

« zum Artikelhaufen
lydi hat 2 Fotoalben mit 20 Fotos

Zu den Fotoalben von lydi

Zeige Kategorie: Stadtleben



erstellt am 25.09.2011
Kategorie Stadtleben

Türmstraßenfest, Moabit

Vor zwei Wochen fand das Turmstraßenfest in Moabit statt.

Ich hatte mal den Eindruck, es gäbe jedes Jahr drei oder vier Turmstraßenfeste. Aber es gibt nur eins, einmal im Jahr. Moabit kennt nicht viele Happenings, aber das ist sicherlich eins davon!
Skurril, trashig, lokal. Die Tatsache, dass ich erst dachte, mehrmals im Jahr findet besagtes Fest statt, mag darauf zurückzuführen zu sein, dass jedes Jahr die gleichen Fahrgeschäfte ihre Stände auf der sonst gut befahrenen Turmstraße aufbauen. Der Autoscooter (hier könnte man Stunden den Betreibern zuschauen, wie sie - zwischen aufeinanderknallenden Scootern umherhuschend - emsig und gleichzeitig total cool stehen gebliebene Scooter wieder zum Laufen bringen), ein paar Stände mit billigen Klamotten aus Fernost, ein Stand, der Zahnarztgeschirr verkauft, einige Bier- und Bratwurststände, eine Bungeesprunganlage, eine Handvoll Kinderkarussells, von denen man eigentlich gar nicht glauben kann, dass damit noch ein Kind zu beeindrucken ist. Nicht zu letzt die kleinen Dinge, die einem hier begegnen können. Da wäre zum Beispiel die Plastikbüste "Robert" mit Bundesadler auf der Brust und Tribaldrachen auf dem, ja, wie nennt man das, Halsdurchschnitt. Ob man das so kaufen kann? Beim "Greifarmspiel" wird man darauf aufmerksam gemacht, dass: "Wenn Sie nicht verlieren können, sollten Sie bitte nicht mitspielen". Mein persönliches Highlight ist der Blumenverkäufer: "Und wer ein bisschen Ahnung hat von Elefantenfüßen, der weiß, was der normalerweise kostet". Ganz großes Kino. 

Außer skuril und trashig zu sein, ist das Turmstraßenfest vor allem authentisch. Keine aneinandergereihten Caipirinha-Bars und Bio-Bastel-Stände. Keine Touristenmassen, keine Mitte-Hipster oder Gruppen von trinkfreudigen Erasmus-Studenten. Auf drei Bühnen spielen Bands, eine schöne Mischung aus Schülerbands und Rentnerbands. Und gar nicht mal so schlecht.
Fotoalbum

Auszug aus Turmstraßenfest Moabit

» zum Fotoalbum
Soziales Dings
2 Kommentare
Schreibe einen Kommentar
28.09.2011, 17:30
Kommentar von Piroschka
Ach, wie wichtig ist uns die Authentizität! Aber warum sind Erasmusgruppen, Caipiriha-Bars oder Bio-Bastel-Stände nicht authentisch? Oder warum KÖNNEN sie es nicht sein? Keine Frage, das Turmstraßenfest ist eins der authentischsten "Event"s Berlins (kann ein Event authentisch sein?) .

Und schon kommt mir beim Gedanken an und beim Betrachten deiner Bilder des Straßenfests die Antwort: Es ist das dicke Kind mit dem Frank-Henkel-CDU-Luftballon in Blau, der Bierbauch akzentuiert von den Wurstfingern an der Hüfte, es ist die Farbexplosion der Fahrgestelle und Buden. Dieser Mischmasch aus ästhetischer Imperfektness und durchschaubarer da knallbunter Weltkreation zeigt das trashige unserer Zeit. Du bist so fehlerhaft, du musst authetisch sein. Und Du, du Bio-Bastel-Bude, du bist so überborden perfekt, bei dir fühle ich mich fehl am Platz. Zeige mir deine Fehler und ich vertraue Dir!
28.09.2011, 21:32
Kommentar von xn
Nicht nur "zeige mir deine Fehler und ich vertraue dir" sondern, zeige überhaupt Fehler und du bist authentisch. Denn Fehlerlosigkeit ist meistens Heuchelei! Heile Welt Biobastelei genauso wie "Mitte Hipster".
Authentisch zu sein, bedeutet m.M.n. so zu sein, wie man üblicherweise ist oder sich gibt. Das Moabiter Stadtteilfest ist dann authentisch, wenn es so ist, wie normalerweise Moabit / die Turmstraße ist. Deswegen sind Erasmusgruppen, Caipiriha-Bars und Bio-Bastel-Stände auch nicht authentisch... zumindest nicht auf dem Turmstraßenfest. Wären dann nicht fahrende türkische Dönerstände noch näher dran?

(Sind andere Berliner Stadtteilfeste weniger authentisch!? Also in Schöneberg/Kreuberg nicht...)
Die aktivsten Autoren:
infrarouge
egon
ich bins
Jule
lydi
lydi
WHO WE ARE
Rike
Homo faber
xn
Weitere Autoren:
babs @ x-hoch-n
babs
ich bins
Driz
spallanzani
elli
ich bins
iZac
ich bins
jane
ich bins
kb
liebe!
soe
drum singet ihr
supf
ich bins
sus
ich bins
talu
Gerade ist keiner online.
Hmpf, heute war noch niemand eingeloggt!