Login
Profile der Autoren
x-hoch-n gefällt mir

Newsletter

RSS


Suche

Impressum

Artikelansicht

« zurück zur Profilseite von xn
« zurück zum Artikelhaufen
erstellt am 19.10.2011
Kategorie Fernreisen

Birma Minidoku

Benzin wird vonseiten der Regierung noch immer stark rationiert, SIM-Karten gelten unter den Bewohnern als exklusive Geldanlage (da sicherer als die staatlichen Banken), und eine einfache Übernachtung bei Freunden muss teilweise offiziell abgesegnet werden – all das sind Kuriositäten, denen die Macher der 30-minütigen Dokumentation Happy World während ihres Besuches begegneten. Tatsächlich war es eine dieser vielen Absurditäten, das “Museum der Drogenbekämpfung”, das den französischen Blogger Tristan Mendès inspirierte, Birma zu besuchen. Gemeinsam mit dem Kameramann Gaël Bordier machte er sich, noch vor den ersten freien Wahlen, als Tourist getarnt auf die Reise.

(via blog.zeit.de)


Happy World is a hypervideo experiment co-produced by Cinquième Etage Production and Upian.com. The result is a 30 mn documentary, available both in english and french original audio, directed and edited specifically for the Internet, presented in a HTML5 shell that displays dynamic data and contextual information to enrich the video. You need to watch the film on this Website to use these features.


Soziales Dings
1 Kommentar
Schreibe einen Kommentar
04.11.2011, 08:56
Kommentar von Lydi
Dieser Kommentar kann nur vom Autor dieses Artikels eingesehen werden.
Die aktivsten Autoren:
infrarouge
egon
ich bins
Jule
lydi
lydi
WHO WE ARE
Rike
Homo faber
xn
Weitere Autoren:
babs @ x-hoch-n
babs
ich bins
Driz
spallanzani
elli
ich bins
iZac
ich bins
jane
ich bins
kb
liebe!
soe
drum singet ihr
supf
ich bins
sus
ich bins
talu
Gerade ist keiner online.
Hmpf, heute war noch niemand eingeloggt!